Trachte danach, ein geheiligtes, nützliches Gefäß für Gott zu sein – Zac Poonen

by

Eines der Merkmale eines wahren Dieners Gottes ist, dass er ein heiliges Gefäß ist, ein Gefäß, das sich selber reinigt (2Tim 2,20-21). Im Neuen Testament werden zwei Arten der Reinigung erwähnt: Eine ist die Reinigung, die Gott bewirkt: „Das Blut Jesu reinigt uns von aller Sünde. Wenn wir aber unsre Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und reinigt uns von aller Ungerechtigkeit“ (1Joh 1,7.9). Gott reinigt uns von der Schuld der Sünde. Wir können das nicht tun – nur das Blut Jesu kann das. Die zweite Art der Reinigung ist eine, die wir selber vornehmen müssen („Wenn jemand sich reinigt“ – 2Tim 2,21). Diese sind wie zwei Seiten einer Medaille. Gott wäscht uns von unseren vergangenen Sünden rein, und wir reinigen uns von den falschen Dingen, die wir in unserem Leben sehen.

Vielleicht hast du die Gewohnheit, Witze zu reißen, die andere verletzen – etwas, was Jesus nie tun würde. Bitte Gott nicht, sie wegzuwaschen. Sage: „Herr, ich werde mich selber reinigen. Mit deiner Hilfe werde ich diese schlechte Gewohnheit aufgeben.“ Oder vielleicht hast du eine Neugier, die dich zu einem Wichtigtuer macht, der sich in die Angelegenheiten anderer Menschen einmischt. Du musst dich davon reinigen, dass du an Dingen interessiert bist, die dich überhaupt nichts angehen. Wenn jemand sich auf diese Weise reinigt, kann er ein Werkzeug sein, das geheiligt und für den Herrn nützlich ist.

Seit vielen Jahren ist es die Leidenschaft meines Lebens gewesen, ein Gefäß zu sein, das für Gott für jedes gute Werk nützlich ist, das er durch mich in meinem einen, irdischen Leben tun kann. Wir mögen höchstens 80 oder 90 Jahre auf dieser Erde leben. Jedes Jahr muss unser Leben für Gott zählen. Wenn du ein solches Leben führen willst, dann reinige dich täglich. Bitte den Herrn, dir die Dinge zu zeigen, die nutzlos sind – und reinige dich davon. In deinem Leben soll eine kontinuierliche Reinigung stattfinden. Wenn du ernsthaft danach strebst, wirst du ein Gefäß sein, das für den Meister nützlich ist. Es gibt in der Gemeinde viele Gefäße, die nutzlos sind.

Paulus vergleicht Christen mit verschiedenen Arten von Gefäßen in einem Haus. „In einem wohlhabenden Haus gibt es Gefäße aus Gold und Silber und andere aus Holz und Ton. Die teuren Gefäße werden für besondere Anlässe benutzt, die preiswerten dagegen für das tägliche Leben. Wer sich von solchen Menschen fern hält, wird wie eins der teuren Gefäße sein: rein, nützlich für den Hausherrn, geeignet für alles, was gut ist“ (2Tim 2,20-21).

Aber denke nicht nur an Nützlichkeit. Viele Leute sind glücklich darüber, dass Gott sie gebraucht. In einem Haus benutzen die Menschen Holzkisten häufiger als ihre goldenen Gefäße. Aber welches Gefäß hat mehr Wert? Bist du über deine Nützlichkeit oder deinen geistlichen Wert besorgt? Dein geistlicher Wert ist für Gott weit wichtiger als deine Nützlichkeit in seinem Werk. Gott benutzt Menschen – und sogar den Teufel –, um sein Werk zu tun. Der Teufel sandte einmal einen Dorn als einen Boten in Paulus‘ Fleisch – und Gott benutzte ihn, um Paulus demütig zu halten. Gott benutzte Bileam. Gott benutzte Salomo, um Heilige Schrift zu verfassen, aber danach ging er zur Hölle. Rühme dich also nicht der Tatsache, dass Gott dich gebraucht. Viele, die in Jesu Namen weissagten und Wunder taten, werden am letzten Tag verworfen werden (Mt 7,22-23). Von Gott gebraucht zu werden ist also nicht das Wichtigste. Was ist dein immanenter Wert? Bist du ein goldenes Gefäß?

Wenn in einem Haus ein Feuer ausbricht, entfernen Menschen eilig ihre goldenen und silbernen Gefäße – nicht ihre irdenen Gefäße. So wird es auch sein, wenn die Welt verbrennt. „Und sie werden von mir, spricht der Herr der Heerscharen, als mein auserwähltes Eigentum behandelt werden an dem Tag, den ich bereite… Dann werdet ihr wieder sehen, was für ein Unterschied besteht zwischen dem Gerechten und dem Gesetzlosen3, zwischen dem, der Gott dient, und dem, der ihm nicht dient“ (Mal 3,17-18). Wenn du derzeit nur ein billiges irdenes Gefäß bist, kannst du ein goldenes Gefäß werden, indem du dich von allem reinigst, was in deinem Leben nicht christusähnlich ist.

Wenn du dich entscheidest, dich zu reinigen, sind jugendliche Begierden eines der ersten Dinge, vor denen du fliehen musst (2Tim 2,22). Sogar ein Mann wie Timotheus, der zu jener Zeit ungefähr 45 Jahre alt war, musste vor jugendlichen Begierden fliehen. Er sollte sich nicht einbilden, dass er zu alt war, um in diesem Bereich versucht zu werden. Bilde dir nicht ein, dass du nicht versucht werden kannst, wenn du 45 Jahre alt bist. Lass nicht zu, dass dich solche Sünden hinunterziehen und deinen Dienst zerstören.

„… Jage aber nach der Gerechtigkeit, dem Glauben, der Liebe, dem Frieden mit allen, die den Herrn anrufen aus reinem Herzen“ (Tim 2,22b). Mit anderen Worten, wir müssen in erster Linie mit denen nach Gemeinschaft trachten, die nach Reinheit trachten. Das wird uns helfen, Sünde zu entfliehen. Unsere besten Freunde auf Erden müssen die sein, die von ganzem Herzen nach Reinheit verlangen. Viele Gläubige haben niedrigere Standards und sind nicht an Gottesfurcht interessiert. Aber wir müssen die meiste Zeit mit denen verbringen, die danach trachten, ein heiliges Leben zu führen.

Wie können wir wissen, ob jemand ein reines Herz hat? Jesus sagte, dass Leute das aussprechen, was ihre Herzen erfüllt (Mt 12,34). Die Dinge, über die ein Mensch gerne spricht, offenbaren was in seinem Herzen ist. Wenn jemand stets über Geld und materielle Dinge spricht, dann deswegen, weil sein Herz voller Gedanken über Geld ist. Andererseits, wenn jemand meistens über den Herrn spricht, dann weißt du, was sein Herz erfüllt. Ich möchte Gemeinschaft mit denen pflegen, die das Verlangen haben, wie Jesus zu sein. Wenn wir den Herrn lieben, werden wir gerne über ihn sprechen. Das ist das Geheimnis eines effektiven Dienstes für den Herrn.

One Response to “Trachte danach, ein geheiligtes, nützliches Gefäß für Gott zu sein – Zac Poonen”

  1. dor de veşnicii Says:

    Reblogged this on O Inimă Pentru România.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: